„Wössen blüht“ – Prämien für die Teilnehmer

Mitmachen lohnt …

Schon jetzt hat die heimische Wirtschaft Prämien für die Gewinner im Wert von mehr als

1500 €

spendiert (Stand 17. April).

Der Verein für Gartenbau und Landespflege Unterwössen mit dem Ersten Vorsitzenden Hermann Minisini bedankt sich herzlich bei den großzügigen Spendern und freut sich über die rege Beteiligung am Blumenschmuck-Wettbewerb „Wössen blüht“.

  • 1 Paar Teleskop-Wanderstöcke vom Sporthaus Färbinger
  • 1 Verzehr-Gutschein vom Cafe Foglwuid
  • 2 Stretching-Stunden von Physiotherapie Elke Gläser
  • 1 Wochenendkurs Gleitschirmfliegen von der Süddeutschen Gleitschirmschule
  • diverse Einkaufsgutscheine von Edeka-Kaltschmid
  • 5 Radl-Trinkflaschen vom Radl-Stadl Philipp Spanier
  • 1 Reisegutschein von Knall Reisen
  • 5 Pflegeprodukte von der Kranz-Apotheke
  • 1 Sonnenschirm für den Seestrand vom Möbelhaus Kurfer
  • 1 Holz-Ladl-Vogelhaus von der Schreinerei Mühlberger
  • 1 Gutschein für Gartenarbeiten von Gartenpflege Sonja Lindner
  • 1 Kosmetikbehandlung von „Aufbrezln“ Jessica Lindner
  • 1 Verzehr-Gutschein vom Restaurant Lickei, Fam. Licklederer-Wenninger
  • 1 klassische Massage von Physiotherapie Stöckl
  • 2 Pflegeprodukte von Haarschneiderei Pölz
  • 1 Smoothie-Maker von A. Haslreiter Elektrotechnik
  • 1 Strickset vom Wolltraum Christina Ogger
  • 2 Knie-Rücken-Trainingsstunden bei Gabi Neubert
  • 1 Sortiment Blumenzwiebeln von Fahrschule Grander
  • 5 Gießkannen von den Lohei-Chalets
  • 1 tragbares Radio +Thermosflasche von Elektro-Achental
  • 1 Spielzeugwagen aus Holz von Schöllner Holzspielzeug
  • weitere Preise aus einer Geldspende der VR-Bank von 250,- €

Palmbuschenverkauf und Frühschoppen

Die Gottesdienstbesucher der Pfarrkirche St. Martin, Unterwössen, hatten ihre Freude an der Aktion des Gartenbauvereins Unterwössen im benachbarten Pfarrheim. An zwei Abenden hatten die Gartler Palmbuschen und Türkränze gebunden. Die standen jetzt am 07. April zum Verkauf. Die Nachfrage war gut. Und viele blieben im Anschluss an den Einkauf zu dem gemütlichen Frühschoppen, den die Gartenfreunde ausrichteten.

Nepalesische Hochgebirgsbohnen zum Stammtisch

Stammtisch des Gartenbauvereins, immer eine nette Runde

Besonderes hatte der April-Stammtisch des Gartenbauvereins Unterwössen am 3. April zu bieten. Neben der gemütlichen Runde im Restaurant Lickei tauschten die Gartler Samen und frischgezogene Setzlinge. Heimische, wie besondere Arten wechselten den Besitzer. Maria Fritz tauschte auf 4000 Meter wachsenden Samen von Hochgebirgsbohnen aus einem Nonnenkloster in Nepal. Für Wissen und Geschichten rund um Samen und Setzlinge waren die Gartler dankbar. Da blieb viel Platz für kundiges Fachsimpeln.